Über Heilung

Vergebung

Bevor man sich überhaupt auf die Suche nach Heilung macht, findet man in der Regel erst etwas an sich, das nicht funktioniert und das man ändern will. Niemand beschäftigt sich mit Heilung, ohne einer Schwierigkeit zu begegnen. Also heißt das, dass jemand, der sich Heilung wünscht, generell in einer unangenehmen Situation ist. Das kann Krankheit bedeuten, Traurigkeit, Depression, Frustration, Angst, Schüchternheit etc.

Viele erreichen einen Punkt, an dem sie es unerträglich finden so weiter zu machen und fangen an Lösungen zu suchen. Manche machen sich viel Arbeit und gehen den Weg allein, andere suchen Freunde oder Therapeuten, Programme, Rückzugsorte etc.

Bei vielen gibt es den Wunsch gesund und stark zu sein. Das wollen wir alle. Wir alle wollen, dass es uns mit einem Wort, mit einer Berührung, mit einer Behandlung gut geht. Und das funktioniert auch. Es funktioniert sofortige Heilung zu bekommen, aber es gibt eine Voraussetzung.

Es funktioniert nicht darauf zu warten, dass jemand von außen das Licht in uns holt und wir nichts tun und schon sind wir geheilt. Es funktioniert keine Behandlung, keine Heilung, keine Technik dieser Welt, wenn ein gewisses Etwas nicht da ist. Und dieses “Etwas” ist nicht Arbeit, Zeit oder irgendeine komplizierte Technik. Dieses “Etwas” ist die Bereitschaft loszulassen.

Diese Bereitschaft besteht zum größten Teil aus etwas, das sich Vergebung nennt. Nur ein winziger Teil davon ist der Wille gesund und stark zu werden. Wenn du geheilt werden willst, ohne deinem Vater, deiner Mutter, deinem Lehrer, deinem Freund, deiner Freundin, der Gesellschaft, dem Staat, der Menschheitsgeschichte oder dir selbst zu verzeihen, wird das nicht funktionieren. Wenn du nicht bereit bist, ohne Groll, Wut, Angriff, Reue, Beschuldigung zu leben, kann niemand dein Leben verbessern.

Viele warten darauf, dass jemand sie heilt und sie sich danach weiterhin von den negativen Gefühlen gegenüber den Mitmenschen ernähren können. Heilung verlangt Liebe. Wut, Hass, Schuld, Kritik können nicht im selben Garten wie die Liebe wachsen.
Du musst wollen, dass du dein Leben ohne diese Gefühle aufbaust und zulassen, dass sie aus deinem Körper verschwinden. Dann passiert Heilung sofort.

Man hat beobachtet, dass viele kranke Menschen, denen gesagt wird, dass sie nur noch wenig Zeit zu leben haben, automatisch in dieses Loslass-Gefühl kommen. Da sie wissen, dass es vorbei ist, sind sie auf einmal bereit das Leben passieren zu lassen, geben die Kontrolle ab und schätzen jede Minute, in der sie das Leben spüren dürfen. Und was passiert? Sie heilen. Ganz einfach, weil wenn dein Leben in Gefahr ist, du auf einmal merkst, dass keine Zeit da ist um es mit Hass, Wut oder Beschuldigung zu verbringen. Die negative Energie fließt raus und macht Platz für Liebe und Akzeptanz.

Wenn du Liebe willst, mache deine Tore bedingungslos auf. Gehe in deine Schmerzen und lebe sie, nimm sie an und verlange, dass dir eine höhere Perspektive über das, was dich verletzt gezeigt wird. Und im letzten Schritt verzeihe.

Eckhart Tolle sagt: Liebe ist nicht der Weg. Liebe ist das, was fließt, wenn der Weg frei ist.

Verzeihe dir und räume den Weg frei. Liebe ist immer da und fließt sofort rein, wenn du Platz machst.

Inspiration

Baue nicht auf, baue ab!

Baue nicht auf, baue ab!

Der schnellste Weg zu Leichtigkeit: den Stolz für wie schwer man es hatte und wie stark man dabei war loslassen!