ÜBUNG MIT DEINEM HÖHEREN SELBST

Alltag

Ich fange an zu glauben, dass die U-Bahnfahrten meine größten Lernplattformen sind. Sie zeigen mir ob ich gerade zu egozentrisch bin, zu grimmig durch die Welt laufe, intolerant bin oder gerade voller Frieden und innerer Offenheit bin.

In diesem engeren Raum mit vielen, fremden Menschen habe ich die perfekte Gelegenheit mich selbst zu sehen, mich zu konfrontieren. Es ist der beste Ort um zu üben ein offenes Herz zu haben.

Was siehst du, wenn du U-Bahn, Bus etc. fährst? Wie geht es dir unter den ganzen Menschen?

Hier ist eine schöne Übung um sich selbst bewusster wahrzunehmen und sich mit der Energie des höheren Selbst zu verbinden und aus der Energie des Egos auszutreten.

 

SCHRITT I

• Schaue dir die Menschen um dich herum an. Was siehst du? Was für Gefühle entstehen in dir?

SCHRITT II

•Wie siehst du diese Menschen? Reagierst du auf ihr Dasein oder beobachtest du nur? Wenn du dich aufregst, kritisierst oder Mitleid hast, dann reagierst du auf deine eigene Egoprojektion auf die Menschen.

SCHRITT III

•Schaue sie der Reihe nach an und frage dich: „Was weiß ich über die Geschichte dieses Menschen?“, „Wie vielen Menschen wird er oder sie in seinem oder ihrem Leben Ich liebe dich gesagt haben?“, „Wie oft wird dieser Mensch gestolpert sein und wieder aufgestanden sein?“, “Was werden die Träume dieser Person sein?” Du musst diese Fragen gar nicht beantworten, sondern sie dir nur stellen.

SCHRITT IV

•Du wirst merken, dass der Mensch, der dir gegenüber steht niemand anderes ist als du selber mit denselben Gefühlen, Fragen, Zweifeln. Nimm das bewusst wahr.

SCHRITT V

•Sage dir:

„Dasselbe Leben, das durch dich fließt, fließt auch durch mich.
Der heilige Ort in dir ist der heilige Ort in mir.
Da, wo ich dich treffe, treffe ich mich selbst.”

Diese Übung ist eine Möglichkeit dein Herz zu öffnen und deine Wahrnehmung im Sinne des Wunders des Lebens zu verändern.

Es gibt Dinge, die wir nicht beschreiben können und wir können sie nicht jemandem anderen erklären, außer sie haben das selber erlebt. So ist es auch mit dieser Übung. Ich werde dir nicht sagen, was währenddessen passiert. Dein eigenes Wesen wird es herausfinden, wenn du dir selbst ermöglichst das zu erleben.

Wenn du also auf der Suche nach einer spirituellen Praxis bist, so einfach kann man eine in seinem Leben integrieren, ohne Disziplin, ohne Rituale, ohne Mühe. Nichts steht dir im Weg gleich mit dem Jetzt anzufangen. Du wirst viel über dich selbst lernen und vor allem zu einem viel liebevolleren DU finden.

Inspiration

Baue nicht auf, baue ab!

Baue nicht auf, baue ab!

Der schnellste Weg zu Leichtigkeit: den Stolz für wie schwer man es hatte und wie stark man dabei war loslassen!